×
  • Kartbahn
  • Jugendkartslalom
  • Clubsportkartslalom
  • Automobilslalom
  • Rallyesport
  • Rundstreckensport
  • Kontakt
  • Downloads
  • Galerien
  • Termine
  • Satzung
  • Impressum/Disclaimer
  • Datenschutz
  • Login
  • Club für Motorsport Wunstorf e. V.





    Sparten

    Jugendkartslalom

    Beim Jugendkartslalom wird ein vorgegebener, mit Pylonen abgesteckter Parcours abgefahren. Ziel ist es, so wenig Pylonen wie möglich umzuwerfen und dabei die schnellste Zeit zu erreichen. Im Wettkampf fährt jeder Teilnehmer eine Trainingsrunde um sich mit dem Parcours vertraut zu machen, gefolgt von 2 Wertungsrunden, bei denen umgeworfene Pylonen mit 2 sec. und ausgelassene oder falsch befahrene Aufgaben mit 10 sec. Zeitstrafe geahndet werden. Die so ermittelten Zeiten werden aus den beiden Wertungsläufen addiert, und so die Wertung des Teilnehmerfelds erstellt. Der Jugendkartslalom unterteilt sich in 5 Altersklassen (K1-K5) und stellt einen kostengünstigen Einstieg in den Motorsport dar, da die Trainingskarts vom Verein und die Wettbewerbskarts vom Veranstalter gestellt werden. An Kosten fallen dann noch der jährliche Mitgliedsbeitrag (z.Z. 96,00€), das Nenngeld pro Rennen (i.d.R. 10,00€) und die selbst zu organisierenden Fahrten zu den Veranstaltungsorten an. Die Rennen werden i.d.R. sonntags, meist auf großen Parkplätzen in Niedersachsen und zum Teil in Sachsen-Anhalt ausgetragen. Eine Saison umfasst ca. 10-15 Rennen (je nach Teilnahme an unterschiedlichen Prädikaten, siehe unten), beginnt im Frühjahr und endet im Herbst (siehe auch Termine). Prädikate sind die jeweiligen Wertungen für verschieden Rennserien und deren Ausrichter, so kann ein Wertungslauf durchaus zu Wertungen in verschiedenen Meisterschaften führen.

    Im Bereich Niedersachsen gibt es u.a. folgende Wertungen:

    - Jugendkartslalom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt
    - Jugendkartslalom des Niedersächsischen Fachsportverbands für Motorsport (NFM)
    - Jugendkartslalom Mittelweserpokal
    - Jugendkartslaolom Welfenpokal

    Trainiert wird beim CMW zwischen März und Oktober samstags, auf dem Parkplatz der Spedition Franke im Gewerbegebiet Süd in Wunstorf. Start ist in der Regel 10:30, kann aber je nach Witterung und Terminlage abweichen.

    Das Reglement des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt zum Jugendkartslalom findet Ihr hier: Hier klicken!




    Clubsportkartslalom

    Der Clubsportkartslalom stellt eine schnellere Alternative/Ergänzung zum Jugendkartslalom dar, da hier nur Tore und Gassen durchfahren werden müssen und die Plätze in der Regel größer sind, was zu höheren Geschwindigkeiten führt. Nichtsdestotrotz stehen auch hier das präzise Fahren und die Konzentration auf die zu bewältigenden Aufgaben im Vordergrund. Startberechtigt sind Jugendliche ab 12 Jahren in verschiedenen Hubraumklassen (160,200,270,390 cm³). Hierbei werden die Karts nicht vom Veranstalter gestellt, der CMW unterhält deshalb für jede Hubraumklasse eigene Karts, welche gegen 10€ Gebühr je Veranstaltungswochenende/Fahrer/Kart genutzt werden kann. Es dürfen jedoch auch eigene, regelkonforme Karts benutzt werden. Der Clubsportkartslalom ist eine interessante Weiterführung des Slalomsports, auch über das Jugendlichenalter hinaus, da es hier auch eine Erwachsenenwertung gibt. Die Wettbewerbe werden im Rahmen des Mittelweserpokals ausgetragen, meist in Doppelveranstaltungen, was die Anzahl der Rennwochenenden über die Saison hinweg reduziert. Auch diese Form des Kartsports ist sehr kostengünstig, da das Nenngeld pro Veranstaltung mit ca. 15,00€ moderat angelegt ist.



    Autoslalom

    Für alle, die sich dem Kartsport „entwachsen“ fühlen oder auch als Ergänzung, stellt der Autoslalom in seinen verschiedenen Ausprägungen eine interessante Möglichkeit dar. Die Kurse ähnlich, nur größer aufgebaut als beim Clubsportkartslalom, geht es hier mit Autos in verschiedensten Ausbaustufen von serienmäßig bis rennfertig, auf Zeitenjagd.

    Informationen dazu findet Ihr hier:

    Mittelweserpokal




    Rundstreckensport

    Hier werden die Sieger wie in den großen Rennserien ausgefahren: Fahrzeug gegen Fahrzeug, Fahrer(-in) gegen Fahrer(-in). Rundstreckenaction gibt es sowohl im Kart-, als auch im Automobilbereich. Informationen zu den gängigen Rennserien im Bereich Niedersachsen findet Ihr hier:

    Norddeutscher ADAC Kart-Cup
    Bördesprint




    Rallyesport

    Für alle, die es richtig „fliegen“ lassen wollen, gern im Team unterwegs sind und Motorsport abseits von Rennstrecken erleben wollen bietet der Rallyesport in seinen verschiedenen Ausprägungen interessante Möglichkeiten. Informationen dazu findet Ihr hier:

    ADAC Rallyesport